Sonntag, 18. September 2011

Gott, gib mir!

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


Es gibt Tage, an denen man der Verzweiflung nahe ist. Tage, an denen der Glaube eine Stütze sein kann. Doch auch für jene, die nicht glauben, sind diese Worte zweifellos sinnstiftend. Gelassenheit - wenn es nicht anders geht. Mut - wenn man wüsste, was zu tun ist. Weisheit - wenn man sich bei der Einordnung unsicher ist.

Unruhe und Ungeduld. Der erfolglose und ewige Versuch, zu ändern, was sich nicht ändern lässt. Die Verzweiflung, die einen erfasst, wenn man hinnehmen muss, was sich nicht aushalten lässt.

Mutlosigkeit. Es klingt so schwach, sich als mutlos zu bezeichnen. Man belügt sich selbst, und macht sich vor, dass es keinen anderen Ausweg gibt. Man wendet sich der angeblichen Gelassenheit hin, gibt sich stark: "Seht her, ich ergebe mich!".  Doch in Wahrheit ist es einfach nur Schwäche.

Weisheit. Ehrlichkeit. Sich selbst gegenüber. Sich eingestehen, dass es sich nicht ändern lässt. Oder: Sich aufraffen und kampfbereit machen. Gelassenheit, oder Mut. Auf jeden Fall Weisheit.

Gott gebe uns, was uns fehlt.

Alles Liebe,
Mimi.

Kommentare:

  1. Das ist eine der größten Herausforderungen der Menschheit, zwischen dem, was man ändern kann und dem, was man hinnehmen muss, zu unterscheiden. Ich denke, das macht Weisheit aus. Ich krieg's selten hin, ich muss mir das Hinnehmen immer einreden, einreden, einhämmern - und es hilft doch nicht. Ich glaube, ich bin eine chronische Kämpferin. Und ich sage das nicht, um mich zu loben, sondern um mich als dumm zu deklarieren.

    Ich wünsch' dir einen schönen Restsonntag, liebe Mimi... ❤

    AntwortenLöschen
  2. ... ich glaube kaum, dass Gott einem helfen kann. Wir müssen uns die Weisheiten selbst aneignen. Und wir müssen, jeder für sich Lebenserfahrung sammeln. Wir müssen lernen mit den Dingen richtig umzugehen. Zufieden, geduldig, mutig & einsichtig sein kann man nicht einfach so von selbst. Man muss seinen Horizont erweitern. Man muss kämpfen.

    alles liebe ♥

    AntwortenLöschen
  3. Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

    Ich finde diese Worte so so so schön! ♥

    & nun zu meinem eigentlichen Anliegen.. ;)
    Ich kämme die Locken eigentlich immer durch,
    denn sonst sieht es mir iwie zu krass aus.. und oh wunder oh wunder - ich sehe nicht aus wie ein Schaf, sondern es sind gleichmäßige Wellen :D & das, obwohl ich mit Haaren ansonsten NICHTS anstellen kann außer offen, zu & halb zu hahaha :D
    & über ein Foto würde ich mich wirklich freuen :)

    Neulich hatte ich mir Locken gemacht & war so arbeiten - da kam ein süßer kleiner Opi & hat gesagt ich sehe schön aus mit meinen Engelsgleichen Haaren! :D Hach! Sowas hört man doch gern. Besser als: WIESO SCHMINKEN SIE SICH? LASSEN SIE DAS LIEBER; SIE SEHEN GRAD HÄSSLICH AUS! ;(
    reizende Kunden hat man manchmal.

    Ich hab mir heute "Geisterritter" von Cornelia Funke gekauft, das ist ein neues Buch.
    Die Tintenherztrilogie kann allerdings nichts übertreffen was sie geschrieben hat (finde ich jedenfalls)
    & was du auch lieben wirst (wenn du es nicht schon kennst)
    sind die Bücher von Isabel Abedi
    z.b. Lucian, Whisper etc.
    die sind echt super!

    Der Mann von Cornelia Funke ist glaube ich erst später gestorben :(
    voll traurig.. aber die Biographie ist echt total schön gestaltet, mit vielen Bildern und Fotos, z.b. ihr Arbeitszimmer usw usw :D

    Was kannst du mir denn so empfehlen?
    ich freu mich immer total über neue Buchideen :>
    ♥ Ich wünsche dir nur das Beste & bin froh, dass wir uns irgendwie gefunden haben in der großen weiten Welt des Internets :)

    AntwortenLöschen
  4. ja die hat so irgendwie voll die argen flecken und punkte und blasen am körper irgendwas von den blutkörperchen oder so. sie muss noch bis freitag im lkh bleiben vlt kommt sie aber früher raus meint sie weil sies nur noch auf den beinen hat. naja sieht arg aus aber ihr gehts gut :D

    AntwortenLöschen