Dienstag, 31. Januar 2012

DIY Papierkörbchen

Ständig stapelt sich irgendwelcher Papierkram, den man nicht braucht. Aber immer alles wegzuwerfen, macht mir schlechtes Gewissen. Keinen Schimmer, wieso, vielleicht bin ich doch "umweltfreundlicher", als mir klar war? Naja, da ich immerschon versuchen wollte, ein Körbchen zu flechten, dachte ich mir, wieso nicht aus Papier?


Und gleich wisst ihr auch, wer der edle Spender war:


Na, erkannt? Jawohl, H&M.

Erst wusste ich nicht, was ich damit anstellen kann, aber dann dachte ich mir, dass man sie benutzen könnte, um ab und zu ein kleines Gechenkskörbchen zu füllen? :)

Alles Liebe,
Mimi.

Kommentare:

  1. Mimi, du bist klasse :) Die Idee ist grandios - machst du mir auch sowas? ;) Biiiittteeee :)

    Oh, ähm er versucht es. Versprechen möchte er es nicht, doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt :) Er gibt sich Mühe und macht dabei gar nicht mal so eine schlechte Figur ;)

    Alles klar bei dir? Dein Herzbube?

    Nur das Beste :) JO

    AntwortenLöschen
  2. wow die Idee ist echt klasse, wirklich ! Ausserdem ist der umweltschonende Aspekt wirklich ein gutes Argument.
    Liebste Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. OH wie cool ist das denn??!
    Wirklich eine schöne Idee!!
    Wie kriegt man sowas hin?

    AntwortenLöschen